PFLEGE & BERATUNG

Es kann eine Zeit kommen, in der die Dinge des täglichen Lebens nicht mehr mit der gewohnten Schnelligkeit und Leichtigkeit erledigt werden können. In dieser Zeit bleibt einiges im Haushalt unerledigt, selbst die Körperpflege kann zur täglichen Last werden. Manchmal ist es ein schleichender Prozess, manchmal aber auch ein plötzlicher gesundheitlicher Schicksalsschlag.

In diesen Situationen, wenn Unterstützung bei der Körperpflege, der Ernährung oder der Mobilität benötigt werden, können wir Ihnen helfen. Zu unseren Leistungen zählen beispielsweise: Hilfestellung beim Duschen, Waschen, An- und Ausziehen, beim Aufstehen und Zubettgehen, bei der Haarpflege, bei der Aufnahme von Nahrung, Beobachtung des pflegebedürftigen Menschen, Ressourcen erhaltende Maßnahmen, Prophylaxen.

 

Unsere Leistungen und Preise im Überblick. 

Wir sind fest überzeugt, dass Wohnen zu den Grundbedürfnissen des Menschen gehört. Besonders im höheren Lebensalter verbringen die Menschen immer mehr Zeit in der eigenen Wohnung. Die eigenen vier Wände vermitteln nicht nur Sicherheit und Geborgenheit, sie prägen weitgehend die Lebensqualität im Alter. Aus diesem Grund versorgen wir unsere Kunden zu Hause.
Um dieses zu ermöglichen, führen wir eine kontinuierliche und intensive Beratung durch, informieren Sie über notwendige Präventionen, Prophylaxen und über verschiedene Hilfsmittel wie z.B. Rollstühle, Pflegebetten, Matratzen usw.…
Des weiteren helfen wir Ihnen bei der Gestaltung ihres Wohnumfeldes, wie z.B. den richtigen Ort für das Pflegebett suchen, aber auch beim Entdecken und Vermeiden von Gefahren wie z.B. Stolperfallen.

BEHANDLUNGSPFLEGE

Wer möchte schon freiwillig ins Krankenhaus gehen oder dort länger als notwendig bleiben?

Mit unseren Leistungen im Bereich der Häuslichen Krankenpflege vermeiden bzw. verkürzen wir Ihren Krankenhausaufenthalt. Wir besprechen die medizinischen und pflegerischen Maßnahmen mit Ihrem Arzt und beschleunigen damit Ihre Genesung in der häuslichen Umgebung. Zu unseren Leistungen im Bereich der Häuslichen Krankenpflege gehört die Ausführung der ärztlich verordneten Maßnahmen.

Die Gründe der Notwendigkeit zur Ausführung der ärztlich verordneten Maßnahmen durch einen Pflegedienst können die Unkenntnis über die Verordnete Maßnahme seitens Kunde sein oder die Unfähigkeit diese selbst durchzuführen, bedingt durch Erkrankungen wie z.B. Demenz, Sehschwäche usw.
Diese kann aber auch durch mangelnde Einsicht oder vom Allgemeinzustand begründet sein.

Der behandelnde Arzt erachtet es beispielsweise als notwendig, dass täglich ein Verband gewechselt werden muss, Augentropfen appliziert werden müssen, Injektionen verabreicht werden müssen, täglich Medikamente gegeben werden müssen  zur Absicherung der regelmäßigen und korekten Medikamenteneinnahme, das täglich Kompressionsstrümpfe an- und ausgezogen werden oder das der Blutzucker gemessen wird und eine notwendige Insulin Verabreichung erfolgen muss. 

 

Unsere Leistungen:


 

  • Medikamenten-Gabe bzw. Herrichten, zur Absicherung der regelmäßigen und korrekten Medikamenteneinnahme.

 

  • kontrollierte Verabreichung von Medikamenten- Oral, über Infusion, Port, Magensonde, Subkutan, Intramuskulär oder als Inhalat.

 

  • Stellen der Medikamente im Wochendispenser,

 

  • Medikamentenneueinstelung,

 

  • kontrolilierte Verabreichung von BTM-bzw. rezeptpflichtigen Medikamenten,

 

 

  • Kompressionswickel der Arme und der Beine, bei Stauungen und im Rahmen der Wundheilung,

 

  • Kompressionsstrümpfe morgens anziehen und abends ausziehen,

 

  • Insulin-Spritzen mit Blutzuckerkontrolle,

 

  • Blutzuckermessung,

 

  • Heparin-Spritzen nach Operationen oder bei täglicher notwendigkeit (,,Anti-Thrombose-Spritze´´),

 

  • Kathetrisierung der Harnblase incl. Kathetrwechsel,

 

  • Anlegen von Infusionen,

 

  • Port-Versorgung (z.B. bei künstlicher Ernährun mit Infusionen),

 

  • Verbandwechsel bei PEG (Ernährungssonde) und suprapubischer Harnableitung,

 

  • medizinische Einreibung mit z.B. Schmerzsalben oder anderen apothekenpflichtigen Arzneimitteln,

 

  • Gabe von Augentropfen,

 

  • Blutdruckmessung,

 

  • Stoma-Versorgung (Tracheostoma, Kolostoma, Ileostoma, Urostoma),

 

BETREUUNG


Die auslösenden Einsatzvorgaben sind vielfältig, beispielsweise bei Erkrankung / OP eines allein erziehenden Elternteils, Begleitung von Menschen mit Handicap zur Sicherung der Lebensqualität (Sport, kulturelle Events), Unterstützung bei dementiellen Erkrankungen zur Stärkung der Alltagskompetenz, Palliativbegleitungen zur Entlastung der Angehörigen zuhause, usw.

Um den medizinisch-pflegerischen Vorgaben, unter Berücksichtigung der finanziellen Möglichkeiten, gerecht zu werden, arbeiten wir mit differenzierten Qualifikationsstufen, individuell angepasst an Ihre Bedürfnisse.
Sprechen Sie uns an!

PFLEGEKURSE



Wer einen Angehörigen zu Hause pflegt, braucht für diese Aufgabe fachliche Kenntnisse ebenso wie emotionale Unterstützung. In unseren Kursen können sie als pflegende Angehörige alles lernen, was Sie für eine effektive Hilfe wissen müssen.

Unsere Pflegefachkräfte beraten Sie persönlich zu Ihren Fragen und Problemen in Sachen Pflege, vermitteln Ihnen pflegerische Tipps (z.B. professionelle Handgriffe, rückenschonende Arbeitstechniken), informieren Sie über Hilfsmittel, die Ihnen die Pflege erleichtern und gestalten mit Ihnen gemeinsam den Lebensraum des Pflegebedürftigen.

Die Pflegekurse finden meistens in der häuslichen Umgebung des Pflegebedürftigen statt, sodas die Beratung auf die individuelle Pflegesituation zugeschnitten werden kann. Auf Wunsch bieten wir ihnen die Schulungen auch in unseren Räumlichkeiten an.


Ziel unserer Schulungen ist es, die Qualität der Pflege zu verbessern und einer Überlastung der Pflegeperson vorzubeugen.

Die Kosten für die Pflegekurse werden, in den meisten Fällen, von den Pflegekassen übernommen.

HAUSWIRTSCHAFT



Krankheit kann einen Krankenhausaufenthalt, oder eine Rehabilitationsmaßnahme notwendig machen. Dann stehen in Ihrer Familie schwierige Entscheidungen an. Unter anderem muss entschieden werden, wer den Haushalt weiter führt. In diesen schwierigen Situationen können unsere Mitarbeiter Ihrer Familie helfen und für Entlastung sorgen.

Konkret bedeutet dies, dass wir uns in erster Linie um das Wohlbefinden der daheim gebliebenen Personen kümmern. Das gleiche gilt auch nach Ihrer Entlassung, oder wenn Sie zuhause sind und den Haushalt nicht mehr selbst bewältigen können.
Wir übernehmen beispielsweise das Putzen der Wohnung, Fenster und Treppen, das Staubsaugen, das Einkaufen, das Waschen und Bügeln der Wäsche, das Zubereiten oder das Bringen von warmen Speisen, das Versorgen der Haustiere.

Der Umfang der Leistungen richtet sich nach dem jeweils individuellen, tatsächlichen Hilfebedarf und beschränkt sich auf bestimmte Tage.

BERATUNGSEINSÄTZE


Pflegebedürftige, die Pflegegeld beziehen, werden verpflichtet zur Sicherung und Verbesserung der Versorgung eine Pflegeberatung durch eine Pflegeeinrichtung abzurufen.
in den Stufen I und II mindestens einmal halbjährlich, in der Stufe III mindestens einmal vierteljährlich. Die Kosten dieses Einsatzes trägt die Pflegekasse.
Die Gesundheits- und Krankenpflege Vital GmbH übernimmt diese Aufgabe gerne.


Sie möchten sich ganz allgemein zum Thema Pflege informieren, oder haben Fragen zu Ihrer ganz persönlichen Pflegesituation. Wir, die Pflegeexperten der Gesundheits- und Krankenpflege Vital GmbH, sind für Sie da -

Über Verhinderungspflege oder andere Entlastungsmöglichkeiten, bei Fragen zur Finanzierung der Pflege oder auch zur Beantragung einer Pflegestufe und der Begutachtung durch den Medizinischen Dienst informieren wir Sie gerne.

Auch die Pflegeberatung können wir qualifiziert vornehmen.